Beiträge von April - Juni 2021
Das Datum am Ende des Beitrages gibt den Tag der Veröffentlichung an. Die Nennung des Fotografen, betreffs Urheberrechte, steht jeweils am Ende des Beitrages. Eine Weiterverwendung aller Fotos ist ohne Rücksprache mit den Fotografen nicht gestattet!


Eine geheimnisvolle Sonderfahrt durch Mecklenburg (Teil 1)
Am 14. Juni gegen 17.15 Uhr kam die EBS 132 334 mit der unter Dampf stehenden 01 0509 + Zusatztender der PRESS mit drei Schnellzugwagen, einem Speisewagen und einem Aufenthaltswagen für das Personal in Schwerin an und fuhr gleich zur Abstellanlage von DB Regio auf dem ehemaligen Güterbahnhof. Dort kam es dann zu einem Treffen aller drei Traktionsarten, denn die 146 276 sonnte sich gerade dort. Das Personal der 01 nahm alsbald seine Wartungspflichten in Angriff und umkreiste die Lok mit der Ölspritze.
Am nächsten Morgen sollte der Sonderzug gegen 9 Uhr im Schweriner Hbf starten und in Form einer Rundfahrt über Güstrow, Waren, Karow, Parchim, Ludwigslust, Hagenow Land, Brahlstorf, Hagenow Land wieder nach Schwerin zurückkehren. Wer der Organisator der Fahrt oder was der Anlass war, ließ sich nicht genau in Erfahrung bringen. Also etwas geheimnisvoll.
(17.6.2021, Fotos: Detlef Radke, das letzte Bild von Hans-Berthold Ackermann)






Am nächsten Morgen erreichte ich zufällig zum Zeitpunkt den Schweriner Hbf, als die 132 334 den Sonderzug am Bahnsteig 3 bereitstellte. Am Zugzielanzeiger war die Fahrt als DPF 74216 nach Brahlstorf angekündigt. Wegen dieser Extrafahrt musste der hier ansonsten um 9 Uhr nach Ludwigslust abfahrende Triebwagen der RB 17 am hinteren Teil des Bahnsteigs 4 Platz nehmen. Die 132 334 erinnerte mit ihren Schnellzugwagen in DR Lackierung an vergangene Zeiten, als solche Garnituren in Schwerin nach Berlin oder Leipzig abfuhren.


Am anderen Zugende natürlich die blitz-blank geputzte 01 0509 der PRESS. Diese Lok war von 1968 bis 1976 im Bw Wittenberge stationiert gewesen und kam als ständiger Gast vor den Schnellzügen der Relation Rostock - Magdeburg durch Schwerin. Nach 1976, als sich Wittenberge von diesen eleganten Schnellzugloks trennen musste, wegen der maroden Elbebrücke (zu hohe Meterlast der BR 01 und 44), kam die Lok nach Saalfeld. Noch einmal kurzzeitig nach Pasewalk, wieder nach Saalfeld und beendete ihre Karriere bei der DR als Heizlok im Bw Schwerin von 1979 - 1982. Heute gehört sie dem EVU PRESS in Jöhstadt (Erzgebirge).
Auf dem ersten Bild kann man noch knapp erkennen, wie der von hinten kommende Eisenbahner seinen Kollegen auf der 01 ein zweites Frühstück aus dem Speisewagen heranbringt. So einen Service gab es einst natürlich nicht, vermute ich mal.


Irgendwann war dann die Abfahrzeit herangerückt und der Lokführer der 01 wärmte schon mal die Zylinder vor. Die Ausfahrt war dann doch leider akustisch nicht so kraftvoll, wie ich es erhofft hatte und wie es diese Schnellzugloks bringen könnten. Sicherlich irgendwie verständlich, mit diesen Dampfloks pfleglich umzugehen.




An der Straßenbrücke der B 106 nach Wismar, am nördlichen Schweriner Stadtrand bei Medewege, stand ein weiterer Eisenbahnfreund und drückte auf den Auslöser.

Entgleisung im Bf Demmin
Im Bereich des Bahnhofs Demmin ist am Mittwoch den 9. Juni der letzte Waggon eines Kesselwagenzuges entgleist. Wie die Bundespolizei mitteilte, entstand durch den Unfall auf einer Länge von rund 200 Metern ein erheblicher Sachschaden an der Infrastruktur. Nach ersten Erkenntnissen sprangen mindestens zwei Achsen des Güterwaggons bei der Einfahrt im nördlichen Bereich des Bahnhofs aus dem Gleis. Die alarmierte Feuerwehr aus Demmin sperrte den Bahnhof im Bereich der Unfallstelle großräumig ab. Benzin trat aus dem Kesselwagen nicht aus. Laut Angaben eines Polizeisprechers war der Unfallzug mit 21 Waggons auf dem Weg von Stralsund in Richtung Neubrandenburg. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar. Am Bahnsteig des Bahnhofs stand zum Zeitpunkt des Ereignisses eine Regionalbahn mit etwa 30 Reisenden. Die Fahrgäste mussten ihre Reise mit einem eingesetzten Schienenersatzverkehr fortsetzen. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht, hieß es von Seiten der Bundespolizei. Die Reparatur der Infrastruktur wird vermutlich einige Zeit in Anspruch nehmen. Das beschädigte Gleis wird wohl mindestens bis zum Donnerstag gesperrt bleiben.
Für die Eingleisung des Kesselwagens holte man extra den Hilfszug mit Kran aus Wanne Eickel heran. Die 232 005 machte sich auf den Weg nach Norden und konnte gleich zweimal, in Neustrelitz und Altentreptow, aufgenommen werden.
(12.6.2021, Fotos: Michael Uhren)



Gleisbauarbeiten auf dem Bahnhof Ludwigslust
Derzeit führt die Firma Willke, die im und am Ludwigslsuter Lokschuppen ihren Sitz hat, Gleisbauarbeiten auf dem Ludwigsluster Bahnhof durch. Was mich allerdings etwas verwundert, es werden auch die Gleisbereiche über der zukünftigen Tunnelbaustelle erneuert. Rechts von der einstigen Güterabfertigung soll zukünftig der Straßentunnel die Gleise unterqueren.
(10.6.2021, Fotos: Thomas Wenzel)





146er auf der RE 1 im Einsatz
Nun haben es die Rostocker 146er geschafft, nach längerer Eingewöhungsphase in den Planeinsatz vor den Zügen der RE 1 zwischen Rostock und Hamburg zu gelangen. Das Foto zeigt die 146 275 am 7. Juni abfahrbereit im Rostocker Hbf vor einem Zug nach Hamburg.
(8.6.2021, Foto: Hans-Berthold Ackermann)


Denkmaltriebwagen in Plau am See abgebrannt
Am Sonnabend Nachmittag, den 5. Juni, wurde die FFw Plau am See zu einen Brand am Bahnhof Plau am See gerufen. Der dort als "Denkmal" aufgestellte ET 2000 TT brannte. Das Fahrzeug ist jetzt ein Totalverlust und nur noch was für den Verwerter. Mein letztes Foto entstand am 27.04.2021, als ihn die SEL 234 242 passierte. Zu diesem Zeitpunkt war der Triebwagen wohl schon des öfteren von "Vandalen" heimgesucht worden. Einige Fensterscheiben waren eingeschlagen und die Türen aufgebrochen. Damit ist dieser Versuchstriebwagen für immer verloren.
(7.6.2021, Foto und Text: Frank Tille)


Ein farbenfrohes Fahrzeug aus Bayern
Am 3. Juni konnte der ET 022 (429 022) abgestellt auf dem Schweriner Hauptbahnhof angetroffen werden. Der Hintergrund war zunächst recht unklar, warum dies Fahrzeug in Mecklenburg weilt. Doch nun kann folgendes, nach Infos aus dem www dazu angemerkt werden. Bei der ODEG gibt es derzeit ein Fahrzeugproblem, was die Verfügbarkeit betrifft. So kam es bereits ab dem 1. Juni zum SEV zwischen Schwerin und Wismar. Durch den Buspendel konnte ein ET 445 eingespart werden, der auf anderen Strecken der ODEG benötigt worden ist. So lieh sich die ODEG in Bayern bei TRANSDEV den ET 022 aus und lässt ihn seit dem 7. Juni bis zum 9. Juli auf der Linie RE 2 zwischen Schwerin und Wismar pendeln.
(7.6.2021, Foto: Volker Hoffmann)


Warten auf den FLIXTRAIN in Hagenow Land
Am 27. Mai begann der Einsatz der FLIXTRAIN Züge zwischen Hamburg und Berlin/Leipzig.Das Wetter hing leider völlig durch. Es gab in Westmecklenburg die Auswahl zwischen grauem Himmel ohne Regen und dunkelgrauem Himmel mit Regen. Das berühmte "Sofawetter", zumal mir die Post zufällig gerade an dem Tag ein neues Buch vom EK-Verlag ins Haus brachte. Da die FLIXTRAIN Züge nicht nur im Fahrpreis neue Akzente setzen, sondern auch in der Farbgebung der Wagen, raffte ich mich doch gegen Mittag auf und fuhr zum Bahnhof Hagenow Land. Leider vereitelte eine Straßensperrung wegen Baumfällarbeiten meinen Zeitplan und der erste anvisierte FLIXTRAIN in Richtung Hamburg ging mir durch die Lappen. Vom nachfolgenden Containerzug bekam ich auch nur noch mit, das den eine 120 zog. Das ging ja gut los, dachte ich mir und prompt setzte Regen ein. Doch dann betrat die 189 022 mit einem Containerzug in Richtung HH die Bühne. Ich dachte auf dieser Schiene "dürfen" nur die Privaten die Containerzüge bespannen? Jedenfalls sehe ich alle möglichen EVU, blos nicht DB Cargo.
(31.5.2021, Fotos: Detlef Radke)


Ihm folgte auf dem Fuß die METRANS 386 030 mit Containern aus Tschechien, denke ich mal.

Dann begegneten sich an der Bahnhofseinfahrt ein ODEG 650 aus Ludwigslust und ein ICE nach Berlin.

Anschließend betrat ein neuer Farbtupfer in Form der CD 193 298 mit einem EC aus Prag die Bühne.

Und endlich kam aus Hamburg der erwartete FLIXTRAIN und brachte eine neue Zugfarbe für Mecklenburg mit. Allerdings verkehrt der Zug nur im Transit durchs Mecklenburger Land. Einen Halt gibt es zwischen HH und Berlin nicht.


Als der grüne Zug um die Ecke verschwindet lugte schon der nächste Güterzug hervor. CAPTRAIN 193 898 kam mit einem Kesselwagenzug nach Hamburg daher.

Der Raps lässt grüßen
Die Rapsblüte neigt sich in Mecklenburg dem Ende entgegen. In einer Radiosendung vernahm ich auch den Aspekt, dass es dieses Jahr weniger Rapsanbau gegeben haben soll. Das hatte ich gefühlt auch so empfunden und so war die Suche nach einem Rapsfeld am Bahndamm gar nicht so einfach. Dank eines Tipps bot sich ein solches beim Bahnhof Lübstorf, Strecke Schwerin - Bad Kleinen, für die Umsetzung einiger Fotos an. So machte ich mich am 19. mai auf den Weg dorthin, leider war es doch ein ziemliches Wolkenlotto für den Fotografen.
Den Anfang machte ein unbekannter 429 auf der Fahrt nach Wismar.
(31.5.2021, Fotos: Detlef Radke)


Aus Wismar kam dann der 445 112 auf seiner Fahrt nach Cottbus.

Als die 182 021 mit einem RE 1 aus Rostock gen Schwerin rollte, war die Wolke vom Dienst da.

Der 182 021 folgte die 185 189 aus Wismar mit einem Leerkalizug nach Sachsen-Anhalt.

Als Überraschungsgast kam die Lz fahrende 110 491 von BTE vorbei.

Es folgten im Blockabstand zwei Kesselwagenzüge nach Norden. Doch nur der zweite Zug mit der HSL 186 299 brachte den Sonnenschein mit.

Dann schlich ein 429 auf der Fahrt nach Bad Kleinen aus Schwerin kommend auf das Überholgleis, um einen folgenden ICE vorbei zu lassen.


Zum Schluss auf dem Weg zum Auto noch ein Verlegenheitsfoto auf einen nach Schwerin fahrenden ICE.

Düngertransport nach Wittenburg
Am 21. Mai kam mal wieder ein Düngerzug auf dem Bahnhof Wittenburg an. Doch leider hatte die Zuglok technische Probleme und bedurfte einer Reparatur vor Ort. So setzte sich die in Schwerin Görries stehende V 60 D der TME in Gang und kam extra nach Wittenburg um dort die anstehenden Rangieraufgaben zu erledigen. Das letzte Bild zeigt die Lok noch einmal am Stellwerk in Hagenow Stadt, als es nach getaner Arbeit wieder nach Hause ging.
(27.5.2021, Fotos: Thomas Welzel)





Düngertransport nach Consrade
Am 13. Mai brachten die beiden EGP 142 118 + 150 einen Schüttcontainerzug mit Dünger nach Bad Kleinen. Am nächsten Tag rückte dann die EGP 218 205 an und brachte den Ganzzug in zwei Teile nach Consrade, bei Schwerin. Die dort ansässige Firma Otto Dörner bekam in letzter Zeit fast täglich Ganzzüge durch die EGP angeliefert.
Die ersten drei Fotos zeigen in Bad Kleinen die 218 205 und die beiden 142er der EGP, die noch immer mit den "Dachaufbauten" des einstigen Einsatzes in der Schweiz versehen sind.
(16.5.2021, Fotos: Klaus-Dieter Voss ( 1-3), Frank Tille (4-8))




Auf der Fahrt von Bad Kleinen nach Consrade befindet sich hier die EGP 218 205 am nördlichen Stadtrand von Schwerin.


Zwei Fotos des Zuges im Anschluss Otto Döner, an der Parchimer Strecke gelegen.


Am Abend des 14. Mai machten sich alle drei EGP Loks mit dem Leeren Zug von Bad Kleinen aus in Richtung Wittenberge auf dem Weg. Hier passieren sie ein Rapsfeld am Bahnhof Lübstorf.

Emsiges Treiben im Bahnhof Hagenow Stadt
Am 10. Mai konnte reger Zugverkehr im Hagenower Stadtbahnhof beobachtet werden. Zunächst trafen sich zwei ODEG Triebwagen am Bahnsteig. Nach Abfahrt des linken Triebwagens kam die bereits im Hintergrund wartende D & D 1404 mit einem leeren Rungenwagenzug vorgefahren. Nachdem auch der zweite Triebwagen abgefahren war, kam aus Wittenburg ein leerer Ganzzug durchgefahren. Nun erst konnte die 1404 die Rungenwagen für die Stammholzbeladung an der Ladestraße abstellen.
(16.5.2021, Fotos: Thomas Welzel)






Ein Fotomix aus Wismar
Zwei Bilder von der Großbaustelle am einstigen Bü Poeler Straße. Die hier noch zu sehende Behelfsbrücke für das Gleis zum Hafenbahnhof, über den entstehenden Trog der tiefergelegten Ausfallstraße zur Insel Poel, wird derzeit durch das endgültige Bauwerk ersetzt. So erfolgen die Zufahrten zum Hafenbahnhof wieder durch den Personenbahnhof am Ringlokschuppen vorbei.


230 077 vom privaten EVU Bahnlogistik24 auf dem Gelände des einstigen Bahnbetriebwerkes.


Die Sperrung der Strecke Wismar - Bad Kleinen nutzte man auch gleich für Gleisbauarbeiten im Wismarer Bahnhof.



Bereits vom 9. April datieren diese beiden Aufnahmen von Niels Gercken, als die CD Lok 383 004 abgestellt am Platten Kamp angetroffen werden konnte. Sollte das die erste Sichtung einer tschechischen Vectron an der Wismarer Ostseeküste gewesen sein?


EuroDual 159 206 macht sich mit einem leeren Holzzug auf die Fahrt über Bad Doberan nach Rostock. Dabei passiert sie im Wismarer Bahnhof die abgestellten 232 303 und 232 401. Ab Rostock wird der Triebfahrzeugführer bei seiner 159 den Stromabnehmer aufklappen und dann gehts als E-Lok weiter. Immer mehr private EVU bringen diese sechsachsigen Diesel/E-Loks in Fahrt, um so problemlos ihre Züge bis an das letzte Gleisende zu bringen. Früher sah man oftmals noch, dass extra eine Diesellok mitgeschleppt worden ist.


(13.5.2021, Fotos: Niels Gercken am 6. Mai, bis auf die beiden letzten von Frank Tille am 8. Mai )

Streckensperrung zwischen Bad Kleinen und Bützow
Bei Bauarbeiten an der Bahnstrecke Schwerin - Rostock bei Hohen Viecheln sind die Gleise auf dem Bahndamm abgesackt. Als Folge ist die Strecke zwischen Bad Kleinen und Bützow für mindestens eine Woche gesperrt. Betroffen sind Verbindungen im Fern- und Nahverkehr. Zwischen beiden Orten ist ein SEV eingerichtet. Der Fernverkehr aus Süddeutschland wird bereits in Hamburg gestoppt. An der betroffenen Stelle hatte die Bahn bei regulären Bauarbeiten Unregelmäßigkeiten (Gleisabsenkungen) bemerkt. Bei der Ausbesserung sackten die Gleise auf dem Damm weiter ab.
Ab Montag den 10. Mai war die Strecke aber wieder befahrbar, wenn auch nicht mit der sonst üblichen Höchstgeschwindigkeit. Ein paar Eindrücke von der Baustelle. Da drängen sich mir Parallelen zum Tunnelbau in Rastatt auf, als dort beim Einsatz einer Tunnelbohrmaschine die darüber liegende Hauptstrecke Richtung Schweiz absackte. Das Problem scheint dann doch öfter mal präsent zu sein.
(6.5.2021, Fotos: Frank Tille vom 6.5.2021)




Umleitergüterverkehr auf der Doberaner Schiene
Diese Woche werden im Bahnhof Dorf Mecklenburg vier alte Weichen ausgebaut, aber nur zwei neue Weiche wieder eingebaut. Die beiden zu einem Schutzgleis führenden Weichen werden ersatzlos gestrichen. Das erste Bild zeigt den Südkopf des Bahnhofs mit den beiden alten Weichen. Es folgt ein Bild des Nordkopfs, wo die Arbeiten bereits in vollem Gange sind.
(5.5.2021, Fotos: Frank Tille, 4. 5. 2021, Michael Uhren in Bad Doebran am 5.5.2021)





Im Vorfeld des geplanten Umleiterverkehrs kam am 30. April bereits die 230 077 von Bahnlogistik 24 nach Wismar, für die Traktion des von einem privaten EVU beförderten Schrottzugs Wismar Hafen - Brandenburg.



So konnten im Wismarer Bahnhof ein leerer Kalizug nach Bad Doberan ausfahrend aufgenommen werden.



raildox 076 109 hat hier einen leeren Harnstoffzug am Haken, als sie am einstigen Bahnhof Hornstorf in Richtung Rostock vorbeifährt.


Mit einem beladenen Kalizug für den Wismarer Hafen am Haken, mussten die 232 303 + 233 478 kurz ihre Fahrt in Bad Doberan unterbrechen.




Die mobile Eingreiftruppe des DB Cargowerks Rostock Seehafen
Bereits vor Monaten musste ein Erzwaggon im Bahnhof Ludwigslust ausgesetzt werden. Er stand seit dem auf einem Gleis des Güterbahnhofs, der jetzt zum EVU Willke gehört, das im Ringlokschuppen seinen Sitz hat. Am 29. April rückten nun Mitarbeiter des Rostocker Cargowerks mit zwei angemieteten Autokränen und einem LKW mit den Ersatzachsen an, um an einem Drehgestell diese zu wechseln.
(2.5.2021, Fotos: Thomas Welzel)



Viel Betrieb im Anschluss Consrade
Im April konnte auf dem Anschlussgleis der Firma Otto Dörner in Consrade bei Schwerin emsiges Treiben beobachtet werden. Die EGP war mehrmals mit Baustoffzügen vor Ort. So waren zu sehen am 12. April die aufwendig gekorierte 247 906, am 28. April die 225 030 und einen Tag später sogar die erste (?) Ellok 151 139 im Schlepp der 221 139.
(1.5.2021, Fotos: Klaus-Dieter Voß)






Abholung in Mukran
Am 12. April holte die 112 168 einige Dostos aus der Abstellung in Mukran, auf der Insel Rügen, wieder zurück nach Schleswig-Holstein. Sie sollen für die anstehende Sommersaison als Verstärkungswagen für den Verkehr zur Insel Sylt genutzt werden.
(1.5.2021, Foto: Volker Hofmann, 12.4.2021)


Der Bahnhof Ludwigslust wird untertunnelt
Pläne für einen neuen Straßentunnel am Ludwigsluster Bahnhof liegen schon lange in den Schubladen der Verantwortlichen. Nun scheinen die Bauarbeiten zu beginnen. Am Bahnhofsvorplatz sind bereits Arbeiten für die komplette Umgestaltung angelaufen (Bild 1). Wenn man vor dem EG steht, mit Blickrichtung zum EG, soll der neue Straßentunnel links daneben die Gleise unterqueren. So wird das alte Postgebäude (Bild 2) verschwinden müssen. Auf der anderen Seite wird warscheinlich die ehemaligen Güterabfertigung abgerissen werden, da in dem Bereich der Tunnel wieder an die Oberfläche erscheint (Bild 3). Vom Tunnel aus gibt es Zugänge für die Fußgänger zu den Bahnsteigen. Der alte (jetzige) Fußgängertunnel wird aufgegeben.
(27.4.2021, Fotos: Detlef Radke, 10.4.2021)




Der Einsatz der Rostocker 146 hat begonnen
Der Buschfunk hatte ja vermeldet, dass nach Ostern die ersten 146er auf der RE 1 zwischen Rostock und Hamburg zum Einsatz kommen sollten. Dem war auch so, wobei ich nicht genau weiß, wann sich wirklich der erste Zug mit einer 146 auf den Weg machte. Zur Zeit werden aber erst einmal nur die Verstärkerzüge zwischen Schwerin und Hamburg mit der 146 gefahren. Die 182er übernehmen weiterhin die anderen Züge. Die beiden ersten Bilder entstanden in der Abstellanlage auf dem ehemaligen Schweriner Güterbahnhof. Neben der ganz am Ende stehenden 146 282, war auch noch die 146 273 mit ihrem Zug am 9. April zu sehen (Foto: Th. Welzel).


Im Schweriner Hauptbahnhof zeigten sich am 6. April die 146 278 mit einem der Verstärkerzüge und am 9. April die 146 279 nur mit einem Steuerwagen (Fotos: Volker Hofmann).


(11.4.2021, Fotos: Thomas Welzel, Volker Hofmann)