Beiträge von Juli - September 2017
Das Datum am Ende des Beitrages gibt den Tag der Veröffentlichung an. Die Nennung des Fotografen, betreffs Urheberrechte, steht jeweils am Ende des Beitrages. Eine Weiterverwendung aller Fotos ist ohne Rücksprache mit den Fotografen nicht gestattet!


Baustelle Bahnhof Bad Kleinen
Am Abend des 27. Juli besuchte ich wieder den Bahnhof Bad Kleinen. Zahlreiche neue Fahrleitungsmaste sind inzwischen gesetzt worden. Für den abgerissenen Bahnsteig 1/2 ist noch kein neues Bauwerk zu sehen. Derzeit scheint man an den Fundamenten für die Fußgängerbrücke zu arbeiten, teilweise bereits fertig. Auf dem Gelände der einstigen Gebäude liegt auch bereits die neue Fußgängerbrücke, in drei Teile zerlegt. Zwei Monteure waren gerade dabei auf einem Teil das Dach aufzusetzen.
(28.7.2017, Fotos: Detlef Radke)




Die Bunter Welt der privaten EVU
Jedes private EVU hat eine andere Lackierungsvariante für seine Fahrzeuge gefunden. Zusätzlich erscheinen auf den Lokomotiven immer wieder besondere Werbungen, wie derzeit z.B. bei der 186 589 von Rheincargo zum 500. Jahr der Reformation.
Zwischen Hagenow Land und Pritzier, bei Warlitz, enstanden am 19. Juli diese vier Aufnahmen: 243 559-2 von DeltaRail mit ihrem Containerzug in Richtung Hagenow-Land, 185 589-9 von RheinCargo die Werbung für 500 Jahre Reformation trägt sowie eine weitere 185 mit einem Containerzug Richtung Hagenow-Land, zwei 185 von Captrain mit einem Containerzug Richtung Büchen und ebenfalls mit einem Containerzug ist 386 004-6 von Metrans in Richtung Büchen unterwegs.
(24.7.2017, Fotos: Klaus-Dieter Voss)





Die ersten neuen Steuerwagen des Twindexx Vario in Rostock eingetroffen
Am 21. Juli sind mit den 445 001 und 002 die ersten beiden Einheiten für den Bh Rostock eingetroffen. Mit der baldigen Aufnahme von Schulungen für die Lokführer ist zu rechnen. Ab dem nächsten Fahrplanwechsel sollen sie in den planmäßigen Einsatz gelangen.
(23.7.2017)

Fahrzeugüberführungen
Am 12. Juli durfte ich unseren letzten (Rostocker) noch kompletten 628/928 610 nach Karsdorf zur Abstellung bringen. Dazu die 114 003 (auch ex Rostock) und die Dresdner-143 829 (beide mit Fristablauf). Leerzug 70102 Berlin Lichtenberg - Jüterbog - Bitterfeld - Leipzig - Naumburg. Die Krönung kam dann in Naumburg. Ab hier zog dann die EBS 118 719 den Zug nach Karsdorf.
Diese Lok war zu Beginn meiner DR-Zeit (1979) eine Planlok in Waren (über viele Jahre hinweg) und erlebte hier auch den Umbau von 118 319 in 118 719 (stärkere Motore).
(16.7.2017, Text und Fotos: Michael Uhren)



Testfahrten mit dem neuen Steuerwagen des Twindexx Vario
Am 14. Juli konnte eine beginnende Testfahrt des 445 044-4 ((Twindexx Vario), ausgeliehen von DB Regio Bayern im Rostocker Hbf beobachtet werden. Der Bh Rostock soll auch noch dieses Jahr einige Einheiten bekommen.
(16.7.2017, Foto: Stefan Pavel)


Sonderfahrten nach Plau am See
Am vergangenen Wochenende (8. Juli) begann der vom Fahrgastverband ProBahn, Landesverband MV organisierte Saisonverkehr zwischen Parchim und Malchow sowie Karow und Plau am See, mit einem ODEG-Tw. Weitere Fahrten sind für den 15. und 23.07.2017 vorgesehen. Die Fotos zeigen den VT 650.91 bei der Ausfahrt in Karow, am EG in Plau am See, bei der Ausfahrt aus Plau am See und am Stellwerk in Karow.
Interessant wird es dann nochmal am 5. August 2017. Aus Anlass des Internationalen Dampftreffen in Alt Schwerin verkehrt dann die Dampflok 131.060 zusätzlich zwischen Karow und und Malchow und die Hanseatische EB verkehrt zwischen Plau am See und Güstrow. Die ODEG wiederum zwischen Parchim und Karow.
Weitere Infos unter: www.suedbahn-saisonverkehr.de

Leider macht die auf einem privaten Grundstück in Plau am See, Ortsteil Quetzin stehende kleine Schmalspurdampflok keine gute Figur mehr.
(11.7.2017, Text und Fotos: Frank Tille)






Startschuss für den Streckenausbau Schwerin - Bad Kleinen
Aufgeschreckt durch eine Meldung bei "DSO", die über die feierliche Enthüllung eines Bauschildes am 5. Juli auf dem Bahnhof Lübstorf berichtete, begab ich mich am nächsten Tag an den Ort des Geschehens.
War war der Anlass? Aus einer Pressemitteilung der DB AG:

Spatenstich für Elektronisches Stellwerk Lübstorf
DB baut bis Dezember 2018 Streckenabschnitt für 160 km/h aus

Mit einem offiziellen Spatenstich begannen heute die Arbeiten für ein Elektronisches Stellwerk (ESTW) in Lübstorf. Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung des Landes Mecklenburg-Vorpommern, und Dr. Joachim Trettin, Konzernbevollmächtigter für das Land Mecklenburg-Vorpommern, enthüllten auf der Ladestraße des Bahnhofs Lübstorf das Bauschild.
Zwischen Schwerin und Bad Kleinen werden die Züge ab Jahresende 2018 mit Tempo 160 unterwegs sein. Das neue ESTW wird die alte Technik ersetzen und eine moderne Zuglenkung und -steuerung ermöglichen. Das Projekt ist mit rund 62 Mio. Euro eines der größten im Land.
Bauphasen:
Juli 2017 - Dezember 2017 (Zugbetrieb nur auf einem Gleis)
Januar 2018 - April 2018 (kein Zugverkehr!)
Mai 2018 - Dezember 2018 (Zugbetrieb nur auf einem Gleis)

Vor Ort angekommen, sah ich erst einmal gar nichts und entdeckte dann doch eher zufällig bei der Suche nach einer Wendemöglichkeit meines Autos, am Ende der einstigen Ladestraße, vor der bereits im Unkraut versunkenen alten Kopframpe, besagtes Bauschild, gegenüber von zwei Dixitoiletten. Vermutlich steht es dort nur temporär, da die Schildbefestigung nur mittels einige Betonschwellen erfolgte und an dem Standort es doch kein Mensch sieht. Vielleicht haben einige Fahrgäste aus dem gerade vorbeifahrenden IC, der von gleich zwei 101er befördert worden ist, das Schild unbewusst wahrgenommen.
(2.7.2017, Fotos: Detlef Radke)



Neue Perspektiven für den Bahnhof Karow
In der Zeitschrift "Eisenbahnkurier" Ausgabe 7/2017 ist der Beitrag "Mit Ludmilla durch die Prignitz" enthalten. Er beschreibt die am 6./7. Mai zwischen Kyritz und Karow - Malchow stattgefundene Fotoveranstaltung mit der 132 158 der LEF vor drei Personenwagen. Diese privat organisierte Veranstaltung sollte an den einstigen Personenverkehr zu DR Zeiten erinnern. Obwohl gerade dort nie eine 132 vor Personenzügen zum Einsatz gekommen ist, aber das Flair aus dieser Zeit hat sich noch weitestgehend erhalten, meinten die Veranstalter.
Im Text fand ich die Pasage, das auf dem Bahnhof Karow derzeit die Infrastruktur zurückgebaut wird und Platz für einen zukünftigen Solarpark schaffen soll. Wenn man nicht mehr mit dem Eisenbahnbetrieb Geld verdienen kann, soll das wohl der Ersatz sein. Die Fotos vom 27. Juni zeigen die derzeitigen Gleisbauarbeiten. Man ersetzt wohl gerade Schienen und Schwellen eines noch benötigten Gleises, mit altbrauchbarem Material. Die Beräumung der sonstigen alten Gleisfläche und die Beseitigung der Betonplattform der Güterumladung scheint abgeschlossen.
(2.7.2017, Fotos: Detlef Radke)